suche
.

Die Weihnachtsgeschichte

Ich will euch von einer Frau und einem Mann erzählen. Die Frau heißt Maria, der Mann Josef. Maria und Josef machen zu Fuß eine Reise. Sie gehen von Nazareth nach Bethlehem. Maria wird bald ein Kind bekommen.

Als sie in Bethlehem ankommen, ist Maria sehr müde. Aber keiner kann ihnen ein Zimmer geben. Weil so viele Leute in die Stadt gekommen sind, ist keines frei.

Maria und Josef finden einen Stall. Dort bleiben sie. In der Nacht bekommt Maria das Kind. Es ist ein Bub. Er heißt Jesus, so wie es der Engel gesagt hatte. Maria packt ihr Baby warm ein und legt es in eine Futterkrippe. Daraus fressen sonst die Tiere.

In der Nähe sind Männer. Sie passen auf viele Schafe und Ziegen auf. Es sind Hirten. Ihnen lässt Gott durch die Männer sagen: "Fürchtet euch nicht! Heute ist Jesus geboren, in einem Stall. Er wird die Menschen zu mir führen. Er ist der Heiland." Die Hirten wundern sich über diese Botschaft. Sie sagen: "Wir wollen das Kind sehen, das im Stall geboren ist. Wir gehen es besuchen und wollen ihm ein paar Gaben bringen."

Sie finden es ganz in der Nähe. Es liegt in einer Krippe. Die Hirten sagen: "Dieses Kind hat Gott geschickt! Wir wollen Gott dafür danken." Dann gehen sie heim und sind glücklich.

Sie haben Jesus gesehen.

Nach oben