suche
.

Elefanten

Projekt von Sandra Ujetz aus Leonding, Österreich

Sachinformation

Der Elefant ist das größte und schwerste Landsäugetier (ca. 7,5 m lang und bis zu 6000 kg schwer). Es frisst bis zu 200 kg pflanzliche Nahrung und trinkt bis zu 200 Liter Wasser am Tag. Die Elefanten sind ca. 17 Stunden auf Futtersuche und schlafen nur 3 bis 4 Stunden. Sie werden ca. 70 Jahre alt.

Wo können wir Elefanten sehen:

bullet

im Zoo

bullet

im Zirkus

Wo finden wir sie in der freien Wildbahn:

bullet

in Afrika

bullet

und Indien (Asien)

Es gibt 2 Arten von Elefanten. Wie unterscheiden sich die Elefantenarten?

Afrikanischer Elefant

bullet

lebt zum Großteil in der Savanne

bullet

ist größer und wirkt dünner als der Indische Elefant

bullet

große Stoßzähne

bullet

größere Ohren

bullet

2 Finger am Rüsselende

bullet

Stirn verläuft gerade

bullet

Hinterkopf verläuft gerade

bullet

höchster Punkt ist am hinteren Rücken

bullet

leben in Elefantenherden zusammen

Warum hat der Afrikanischer Elefant große Ohren?

In der Savanne ist es sehr heiß und es gibt nur wenige Bäume die Schatten spenden, so wedelt der Elefant mit den Ohren (viele Blutgefäße). Diese kühlen sich ab und dem Elefanten ist nicht mehr so heiß.

Warum hat der Afrikanischer Elefant Stoßzähne?

Bei Trockenzeit in der Savanne gräbt der Elefant mit den Stoßzähnen nach einem Wasserloch.

Afrikanischer Elefant

Indischer (asiatischer) Elefant

bullet

lebt vorwiegend in den Urwäldern Vorder- und Hinterindiens (wird in Indien gezähmt und als Arbeitstier eingesetzt)

bullet

ist etwas kleiner und wirkt dicker als der Afrikanischer Elefant

bullet

kleine oder gar keine Stoßzähne

bullet

kleinere Ohren

bullet

1 Finger am Rüsselende

bullet

hat die Stirn in 2 Höcker unterteilt

bullet

hat am Hinterkopf einen "Nacken"

bullet

höchster Punkt ist in der Rückenmitte

bullet

badet gerne und reiben sich die Haut an Baumstämmen

Indischer (asiatischer) Elefant

Möglicher Ablauf eines Sachgespräches

Motivation

Bild von einem Elefanten (Kalenderblatt) in Teile zerschnitten (Puzzle) an die Kinder verteilen. Kinder, die ein Teil erhalten haben, nehmen am Gespräch in der Teilgruppe teil. Gemeinsam das Puzzle zusammen setzen. Besprechen, was zu sehen ist am Puzzle.

Hauptteil

Habt ihr auch schon mal Elefanten in gesehen?
Wo habt ihr sie gesehen. (Zirkus/Zoo)
Wo leben Elefanten in der freien Wildbahn?
(Globus einsetzen um zu zeigen, wo die Elefanten leben)

Wie schaut ein Elefant aus? (Bildmaterial einsetzen)
Schauen alle Elefanten gleich aus? (Bildmaterial einsetzen)

Es gibt 2 Arten die in der freien Wildbahn leben.
Bildmaterial, Lexikon beider Elefantenarten zum Erkennen der Unterschiede
Elefanten in Seitenansicht (oder siehe AfriSkizze und Indiskizze) Durch suchen und genaues betrachten der Skizze mit den Kindern die Unterschiede herausfinden.

Warum hat der Afrikanische Elefant so große Ohren?
Warum hat der Afrikanische Elefant Stoßzähne?

Was frisst ein Elefant? (200 kg an Pflanzen, Gemüse, Obst)
Was trinkt er? (200 Liter Wasser)
An die 17 Stunden ist ein Elefant jeden Tag auf Futtersuche.
Er schläft nur 3 bis 4 Stunden am Tag.

Abschluss

Nun sind wir alle Elefanten und schlafen nur kurz ein, wer von mir geweckt wird, geht auf Erdnuss-Futter-Suche als Elefant - Rüssel mit den Armen formen (Erdnüsse sind im Raum versteckt) Wer eine Nuss gefunden hat geht zurück in den Gruppenraum und kann dort seine Nuss essen. Wer möchte zeichnet einen Elefanten und die Nussschale kleben wir als Futter dazu.

Lied: Elefant aus Afrika

Melodie: Lasst uns froh und munter sein ...

Lasst uns alle Elefanten sein
und in Herden gehen, nicht allein.
Stampfen, stampfen wie ein Elefant,
gehen wir durch das Savannenland,
gehen wir durch das Savannenland.

Nun ist uns aber sehr, sehr heiß
und wir wedeln mit großem Fleiß,
mit den Ohren hin und hin und her,
ja so wird uns kühler immer mehr,
ja so wird uns kühler immer mehr

Mit den Stoßzähnen graben wir
nach einem Wasserloch gleich hier.
Graben, graben bis zum Wasser hin,
weil der Durst es so will,
weil der Durst es so will

Mit dem Rüssel hebe ich alles auf,
auch mein Futter und steck es in das Maul.
Pflanzen fresse ich, wie das schmeckt
Lecker, lecker, mampf, mampf, weg
Lecker, lecker, mampf, mampf, weg

Mit dem Rüssel bin ich sehr geschickt,
ein Baumstamm ist umgeknickt.
Ich heb ihn auf und trag ihn fort
an eine anderen, anderen Ort,
an eine anderen, anderen Ort

Bewegungsideen:

bullet

Stampfen

bullet

Hände an die Ohren legen und wedeln

bullet

Arme ausstrecken und so tun als ob man die Arme in den Boden stecken möchte

bullet

Ein Arm wird zum Rüssel, hebt vom Boden Futter auf und führt es zum Mund

bullet

Ein Arm tut so als würde er eine Baumstamm tragen (Könnte man vielleicht Küchenrollen verwenden?)

Geschichte: Luise, der Elefant

Heute sind alle Elefanten wieder auf Futtersuche, wie jeden Tag.

"Ich will jetzt nicht Futter suchen", sagt Luise und läuft einfach weg. Sie läuft und läuft und merkt gar nicht, dass sie die Elefantenherde nicht mehr sehen kann. Nach einiger Zeit bekommt Luise Hunger. Mit ihrem Rüssel sucht sie nach Pflanzen zum Essen. Sie sucht da, sie sucht hier, es dauert einige Zeit bis sie genug zum Fressen gefunden hat. Beim Suchen ist ihr ganz schön heiß geworden. Mit beiden Ohren beginnt Luise nun zu wedeln. Oh, das kühlt gut. Nun macht sich Luise wieder auf den Weg zurück zu ihrer Herde.

Doch wo ist die Herde?

Sie hat bei der Futtersuche nicht auf die Richtung geachtet und nun sucht sie hier und da und dort. Sie findet ihre Herde nicht.

Was soll sie machen?

Da bekommt sie großen Durst. Mit ihren Stoßzähnen gräbt sie sich ein Wasserloch. So gestärkt läuft Luise weiter. Plötzlich spürt sie, dass der Boden etwas zittert. "Das könnten die anderen sein", denkt sich Luise und rennt los. Das Zittern wird immer stärker. Und wirklich, nach einem kurzen Stück sieht sie die Elefantenherde aus der Ferne. Erleichtert läuft sie zu ihnen zurück.

Eine einfache Geschichte die sich gut am Rücken erzählen lässt:

bullet

Elefanten am Rücken gehen lassen - mit ganzer Hand am Rücken entlang stampfen

bullet

Futtersuche - eine Hand /Rüssel sucht am ganzen Rücken, durch öffnen und schließen der Hand Fressen andeuten

bullet

Ohren wedeln - mit beiden Händen wedeln / so tun als wolle man Krümel wegfegen

bullet

Stoßzähne - mit beiden Zeigefingern gleichzeitig am Rücken schräg etwas "bohren" (nicht bei der Wirbelsäule!)

bullet

Boden zittert - beide Hände auf den Rücken legen und zittern

Kopfschmuck afrikanischer Elefant

bullet

Graues Papier (so groß wie ein großes Zeitungsblatt)

Einen einfachen Hut falten

und einen Schritt weiter zum Boot falten (nur eine Seite).

Andere Spitze umfalten, da kommt dann der Rüssel dran.

Obere Spitze vom "Hut" umknicken und festkleben.

Zwei Ohren aus festem Papier ausschneiden und seitlich ankleben, Rüssel  aus Hexentreppen (2 Streifen zu 7x70cm).

Nun ausschmücken mit zwei Augen einen Mund, Stoßzähne aus Papier und noch einen Gummi dran. Schon ist der Elefanten-Hut fertig! 

Nach oben