suche

Gespensterprojekt

von Kerstin Graeber

Gespensterdeko

Unser 3. Gruppenraum wurde in ein Geisterschoß verwandelt:

bullet

Mit den Kindern bemalten wir Packpapier (mit schwarzer Fingerfarbe oder dickem Edding) mit Mauerresten, Spinnennetzen, einer Turmuhr, die 24 Uhr zeigte, und Fenster mit einer Eule. Diese wurden an den Wänden aufgehängt.

bullet

Damit das große Licht ausbleiben konnte (Rollladen waren zu), wurden noch Lichterketten an der Decke befestigt.

bullet

Nach und nach erhielt der Raum noch gebastelte Gespenster, Fledermäuse und Gespenstergirlanden, die dann durch den Raum spukten.

Hexentreppengirlanden:

Zwei lange Streifen abwechselnd übereinander falten (haben wir von der Decke herabgehangen).

Fledermaus- und Gespenstergirlanden:

Auf Papier aufmalen und wie eine Ziehharmonika falten - ausschneiden - auseinander falten.

Kriechtunnel als Eingang:

Große Waschmaschinenkartons an den passenden Stellen öffnen und mit Leinentüchern (Bettlaken) abhängen, den Ende des Kriechtunnels mit Wollfäden als Vorhang abhängen, damit es schön im Gesicht kitzelt.

Gespensterspiele

Deckengeist

Alle Mitspieler sitzen im Kreis; ein Kind wird hinausgeschickt. Irgendein Kind versteckt sich unter einem Tuch, dann wird das andere Kind wieder hereingerufen und muss raten, wer unter der Decke ist.

Variante: Kind unter dem Tuch sagt: "huibuh".

Geisterschatten

Alle sitzen in einem verdunkelten Raum. Der Spielleiter wirft mit einer starken Taschenlampe (oder einem Diaprojektor) ein Lichtstrahl an die Wand und hält verschiedene Gegenstände davor. Die Kinder müssen die Schatten erraten.

Taschenlampenfangen (dieses Spiel war sehr beliebt)

Alle sitzen in einem verdunkelten Raum und haben eine Taschenlampe (von zu Hause mitbringen lassen). Am besten legen sich alle mit dem Rücken auf den Boden. Die Lichter tanzen an der Decke und hören nach einer kurzen Zeit wieder auf (alle machen ihre Lampen aus). Nun hat einer eine Taschenlampe mit einem roten Lichtstrahl. Dieser rote Punkt an der Decke wird nun von den anderen gefangen. Bleibt der rote Lichtstrahl stehen, müssen alle anderen ganz dicht zu diesem Strahl gelangen.

Lachen verboten

Alle sitzen in einem verdunkelten Raum und befühlen sich gegenseitig. Dabei darf keiner lachen.

Wecker suchen

Die Kinder müssen einen laut tickenden Wecker im Raum finden.

Gruselsack

Eine Gespensterrunde sitzt um einen Tisch. Die Gegenstände kommen in einen Sack, der auf dem Tisch liegt. Nacheinander fassen die Kinder hinein. Der Spielleiter tauscht die Sachen immer wieder aus. Dinge: Eiswürfel, Drahtbürste, glitschige Seife ... Je gruseliger, desto besser.

Variante: Gegenstände unter dem Tisch weitergeben.

Gespensterbasteleien

Streichholzschachtel-Spring-Geist oder Spinne

Zwei Tonpapierstreifen (ca. zwei cm breit und 50 cm lang) als Hexentreppe falten. Für das Gespenst nun das Endstück abrunden und zwei Augen aufmalen. Für die Spinne einen Kreis ausschneiden, Wollfäden oder Pfeifenputzer als Beine drunter kleben und falls vorhanden etwas schwarzen Samtstoff auf den Kreis. Die Spinne ans Ende der Hexentreppe kleben. Die Hexentreppe nun auf den Boden der Streichholzschachtel kleben und zumachen. Beim Öffnen springt einen der Geist oder die Spinne entgegen.

Ballongeister

Luftballons aufblasen und mit Filzstiften lustige Gesichter aufmalen oder mit Kleister und Papierresten aufkleben. Haare oder Ohren mit Tonpapier oder Krepppapier ankleben.

Rasselketten

Z. B. Kronkorken (Deckel von Flaschen) auffädeln, dazwischen Zähne aus Leder und Schlüssel aus z. B. Holzknete oder Tonkarton ...

Stoffgespenst (Wir hatten ein großes als Deko im Raum hängen)

Styroporkugel in weißen Stoff einwickeln und mit Band zuschnüren. Dieses Band nun durch die Mitte eines quadratischen Tuches ziehen und verknoten (dies ist gleichzeitig die Aufhängung). Die Hände mit weißer Wolle abbinden. Augen und Mund aufmalen. Schwarze Kordel drehen und einen Schlüssel dranmachen und dem Gespenst umhängen.

Gespensterschmaus

Wackelpeter - Götterspeise

Saft mit Gelatine mischen und aufkochen. Dann in eine Schüssel füllen und kaltstellen. Mit Traubensaft wäre es Draculablut ;-)

Vampirsaft - schwarze Bowle

1 l schwarzen Johannisbeersaft mit dem Saft von 2 Zitronen und mit 4 Essl. Zucker (oder Honig) vermischen. Probieren, ob der Saft süß genug ist. Dann mit 
Mineralwasser auffüllen.

Nach oben